Veröffentlichungen Wildökologie

2024

PORT, M., TRÖGER, C., & HOHMANN, U. (2024). Status assessment of a recently reintroduced eurasian lynx (Lynx lynx) population in the Palatinate Forest, South-West Germany. European Journal of Wildlife Research, 70(3), 1-11. (PDF; 5,61 MB)

2023

HOHMANN, U. (2023): 15 Jahre Wild- und Wildwirkungsmonitoring in und um die grösste Kernzone des Biosphärenreservats Pfälzerwald. Herausgeber: KINSER, A. & HACKLÄNDER, K.: 20 Jahre die Stimme des Rothirschs – Rückblick und Ausblick. Tagungsband zum 10. Rotwildsymposium der Deutschen Wildtier Stiftung am 19. und 20. Mai 2022 in Berlin, ISBN 978-3-936802-39-9, 169 S.

HOHMANN, U. (2023): Spezielle Ökologie des Waschbären. Vortrag auf der Fachkonferenz von ZOWIAC zu gebietsfremden Wirbeltieren. 14.-15. September 2023, Uni Frankfurt (PDF, 3,67 MB)

HOHMANN, U. (2023): Waschbären im Siedlungsraum - Strategien einer nachhaltigen Konfliktminimierung. Vortrag auf der Fachkonferenz von ZOWIAC zu gebietsfremden Wirbeltieren. 14.-15. September 2023, Uni Frankfurt (PDF, 4,88 MB )

HOHMANN, U.; F.U. MICHLER & B. MICHLER (2023): The social sex. About male bonding behavior in raccoons. Book of abstracts  of the 1st European Raccoon Colloquium 2023, Frankreich, Lyon 16. – 17. März 2023 (PDF, 829 KB).

HOHMANN, U. & M., GRÜNFELDER (2023): WILDFORSCHUNGSGEBIET PFÄLZERWALD - Waldentwicklung in einem jagdfreien Gebiet. In: WALDBILDER AUS WILDWÄLDERN - Praxisbeispiele für wildtierfreundliche Forstbetriebe. Hrsg.: Deutsche Wildtier Stiftung, Hamburg, ISBN: 978-3-936802-36-8, S. 32-40 (Link zum Download: https://www.rothirsch.org/wp-content/uploads/2023/03/2023_01_waldbilder-aus-wildwaeldern-a4-web-doppelseiten-2.pdf).

RICHTER, P., BEIMGRABEN, T. & HOHMANN U. (2023): Risikofaktor Fernstraße - Check der Biosicherheit an Rastplätzen in Rheinland-Pfalz zur Prävention der Afrikanischen Schweinepest Amtstierärztlicher Dienst und Lebensmittelkontrolle 30. Jahrgang – 3 / 2023; 159-164. (PDF, 1,46 MB, barrierefrei)


2022

HEITBRINK,  L., PORT, M., TÖGER, C., HOHMANN, U. (2022): Möglicher Einfluss des Luchses (Lynx lynx) auf Vorkommen und Verhalten der Wildkatze (Felis silvestris silvestris) im Pfälzerwald. In: Wildbiologische Forschungsberichte 2022. Schriftenreihe der Wildbiologen und Jagdwissenschaftler Deutschlands (VWJD) (Hrsg.), Band 4, Kessel-Verlag, ISBN 978-3-945941-91-1, S. 99 - 104.

TRÖGER, C., HOHMANN, U.(2022): Von oben schauen, was unten los ist. Rehwildzählungen mit Nachtdrohnen. In: Wildbiologische Forschungsberichte 2022. Schriftenreihe der Wildbiologen und Jagdwissenschaftler Deutschlands (VWJD) (Hrsg.), Band 4, Kessel-Verlag, ISBN 978-3-945941-91-1, S. 27 - 33.

HOHMANN, U., BLICKE, J., ARNOLD, J., HERBST, C., HOUSE, R.V., ZANI, L., GLOBIG, A., DIETZE, K., DEPNER, K. (2022): Präventionsmaßnahmen gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP) beim Schwarzwild: Bedeutung des Fallwildmonitorings zur Früherkennung. In: Wildbiologische Forschungsberichte 2022. Schriftenreihe der Wildbiologen und Jagdwissenschaftler Deutschlands (VWJD) (Hrsg.), Band 4, Kessel-Verlag, ISBN 978-3-945941-91-1, S. 166 - 172.

HETTICH, U., HOHMANN U. (2022): Telemetrische Untersuchung zum Bindungsverhalten von Alttier und Kalb beim Rotwild. In: Wildbiologische Forschungsberichte 2022. Schriftenreihe der Wildbiologen und Jagdwissenschaftler Deutschlands (VWJD) (Hrsg.), Band 4, Kessel-Verlag, ISBN 978-3-945941-91-1, S. 179 - 185.

HOHMANN, U., BLICKE, J., ARNOLD, J., HERBST, C., HOUSE, R.V., ZANI, L., GLOBIG, A., DIETZE, K., DEPNER, K. (2022): Preventive measures against African Swine Fever (ASF) in wild boar: Importance of carcass records and testing as a passive surveillance strategy for early detection [Conference presentation abstract]. 13th International symposium on wild boar and other suids. 6.-9. September 2022. Seva, Barcelona, Spain, S. 27.

 

2021

HETTICH, U. & HOHMANN, U.(2021): Bindungsverhalten von Alttier-Kalb-Paaren beim Rotwild: Erste Telemetriestudie zur Interaktion in jagdlichen Störsituationen". (PDF; 4 MB)

TRÖGER, C. & HOHMANN, U. (2021): Überprüfung der Anwendbarkeit von drohnengestützten Wärmebildkameras zur Erfassung von Schalenwild (am Beispiel des Rehwilds) im Pfälzerwald und Umgebung, Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft (FAWF) Landesforsten RLP, DBU Projektbericht, Trippstadt (PDF; 3,5 MB)

TRÖGER, C., TSEGAYE, D. & HOHMANN, U. (2021): Roe deer population trend after reintroduction of Eurasian lynx within the Palatinate Forest: a first insight into a long-term study. European Journal of Ecology, 7(2). https://doi.org/10.17161/eurojecol.v7i2.15426

HOHMANN, U., BLICKE, J., ZANI, L., GLOBIG, A., DIEZE, K. & DEPNER, K. (2021): Früherkennung der Afrikanischen Schweinepest in einer Wildschweinpopulation: Ein Rheinland-Pfälzisches Szenario (Early detection of African Swine Fever in a wild boar population: A Rhineland-Palatinate scenario),  Amtstierärztlicher Dienst und Lebensmittelkontrolle 28. Jahrgang – 3 / 2021 (PDF; 1 MB)

TRÖGER C, ALBRECHT S, BACK M, HOHMANN U. (2021): Demographisches Großkarnivoren-Monitoring in Rheinland-Pfalz - Monitoringjahr 2018 und 2019. Mitteilungen aus der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz 88/21, Trippstadt, 36 Seiten (PDF; 9 MB)

PORT, M., TRÖGER, C., BACK, M., HOHMANN, U. (2021): Systematisches Fotofallenmonitoring: Größe und Dichte der Luchspopulation im Pfälzerwald für die Winter 2019/20 und 2020/21. Tagungsband zur Abschluss-Tagung des Projekts „LIFE Luchs Pfälzerwald“ am 11.09.2021 in Annweiler an der Trifels, Deutschland (PDF; 1,27 MB)

TRÖGER, C., HOHMANN, U. (2021): Neuauflage einer uralten Beziehung: Zur Interaktion von Luchs und seiner Hauptbeute, dem Rehwild, im Pfälzerwald. Tagungsband zur Abschluss-Tagung des Projekts „LIFE Luchs Pfälzerwald“ am 11.09.2021 in Annweiler an der Trifels, Deutschland (PDF; 760 KB)

Abschluss-Tagung des Projekts "LIFE Luchs Pfälzer Wald. Zusammenfassung der Vorräge an der Tagung am 11.09.2021 in Annweiler (PDF; 3,90 MB)

EBERT, C., SANDRINI, J., WELTER, B., THIELE, B., & HOHMANN, U.(2021): Estimating red deer (Cervus elaphus) population size based on non-invasive genetic sampling. European Journal of Wildlife Research, 67(2), 1-13. (PDF; 1,17 MB)

HOHMANN, U., M. KRONENBERG, M. SCHERSCHLICHT & F. SCHÖNFELD (2021): The possibilities and limitations of thermal imaging to detect wild boar (Sus scrofa) carcasses as a strategy for managing African Swine Fever (ASF) outbreaks. Berl Münch Tierärztl Wochenschr (134) 1–14 (2021) DOI 10.2376/1439-0299-2020-46. (PDF; 968 KB)

 

2020

HOHMANN, U. (2020): Wald und Klimawandel – welche Rolle spielen Wild und Jagd? AZF-Der Wald 7 / 2020; 20-24.

PROBST C., J. GETHMANN, U. HOHMANN, B. KNOLL, J. AMENDT, J.P. TEIFKE; F. J. CONRATHS (2020): Zersetzungsstadien bei Wildschweinkadavern und wie die Liegezeit geschätzt werden kann (Decomposition stages of wild boar carcasses and how to estimate the postmortem intervall). Amtstierärztlicher Dienst und Lebensmittelkontrolle 27. Jahrgang – 2 / 2020; 85-94.

 

2019

HOHMANN, U. (2019): Überlegungen zu Präventionsmaßnahmen gegen die Afrikanische Schweinepest aus wildbiologischer Sicht. Schwarzwildtagung Aulendorf 25. Oktober 2018 (Hrsg.: Wildforschungsstelle Aulendorf Ba-Wü am LAZBW, www.lazbw.de), 53 – 58 (PDF; 533 kB)

TRÖGER C., U. Hohmann (2019):  Interaktion von Luchs und Reh im Pfälzerwald. FAWF, 2015-2018, Trippstadt, DBU Projektbericht (PDF; 3,88 MB)

 

2018

SCHLICKER, T.; HOHMANN, U.; WAGELAAR, R. (2018): Local wild boar (Sus scrofa L.) hunting bag dynamics und their influencing factors in the Palatinate Forest-North Vosges Biosphere Reserve. Which factors influence the population dynamics? In: Drimaj, J. & Kamler, J. (Ed.): Book of Abstracts of the 12th International Symposium on Wild Boar and Other Suids. 4th – 7th September 2018 Lázně Bělohrad, Czech Republic. ISBN 978-80-7509-564-0 (print); ISBN 978-80-7509-565-7 (online), 72.

HOHMANN, U. (2018): Prevention measures against African swine fever from a Wildlife-ecological perspective. In: J. Drimaj und J. Kamler (Hrsg.): Book of abstracts of the 12th international symposium on wild boar and other suids, 4. – 7. September 2018 Lázně Bělohrad, Tschechische Republik. S. 37, ISBN 978-80-7509-564-0 (print), ISBN 978-80-7509-565-7 (online).

TRÖGER C., U. HOHMANN (2018): Rehwild-Erfassung mittels Distance Sampling im Pfälzerwald. FOWITA, 24.09.-27.09.2018, Göttingen, Tagungsbeiträge S. 82

TRÖGER C., U. HOHMANN (2018):  Erfassung von Rehwild mittels Distance Sampling im Pfälzerwald. VWJD, 28.06. – 30.06.2018, Nordschwarzwald, Tagungsbeiträge S. 32

TRÖGER C., U. HOHMANN (2018):  Bericht - Versuche zur Erfassung der Bestandesdichte einer Schwarzwildpopulation im Biosphärenreservat Bliesgau auf der Grundlage von nächtlichen Infrarottaxationen im Juli und November 2018. Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz (FAWF), Trippstadt in Kooperation mit dem Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, Referat D/4 - Oberste Jagdbehörde, Saarland(Hrsg.)

HETTICH U., U. HOHMANN (2018): Telemetrische Untersuchungen zum Trennungsverhalten von Alttier und Kalb bei Rotwild– eine individual-basierte Pilotstudie. VWJD, 28.06. – 30.06.2018, Nordschwarzwald, Tagungsbeiträge S. 127
 

HOHMANN U., U. HETTICH, C. EBERT & D. HUCKSCHLAG (2018): Evaluierungsbericht zu den Auswirkungen einer dreijährigen Jagdruhe in der Kernzone „Quellgebiet der Wieslauter“ im Wildforschungsgebiet „Pfälzerwald“. Mitteilungen aus der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft FAWF, Trippstadt Nr. 84/18, 152 Seiten, ISSN 1610-7705 (Download: Kurzfassung 0,8 MB; Langfassung 11 MB).

EHRHART S., J. LANG, O. SIMON, U. HOHMANN, N. STIER, M. NITZE, M. HEURICH, U. WOTSCHIKOWSKY, F. BURGHARDT, J. GERNER & U. SCHRAML (2018): Schalenwildmanagement in deutschen Waldnationalparken: Analyse und Empfehlungen. DOI: 10.17433/11.2018.50153633.485-493. Natur und Landschaft, Jahrgang 93, Heft 11: 485 – 493.

BOBEK B., J. FURTEK, N. MARKOV, D. MERTA, M. WOJCIUCH-PLOSKONKA, M. WOJCIK & U. HOHMANN (2018): Resolving conflict between farmers and wild boar in Europe and Northern Asia. In Melletti, M., & Meijaard, E. (Hrsg.): Ecology, Conservation and Management of Wild Pigs and Peccaries. Cambridge University Press, 354 – 365.

HOHMANN, U.  & U. HETTICH (2018): Standards für nächtliche Scheinwerferzählungen von Rotwild in waldgeprägten Gebieten. Internetdokument der FAWF (PDF; 1 MB)

HUCKSCHLAG, D. (2018): Demographisches Großkarnivoren-Monitoring in Rheinland-Pfalz - Monitoringjahr 2017. Mitteilungen aus der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz 83/17, Trippstadt, 27 Seiten (PDF; 842 KB).

 

2017

HUCKSCHLAG, D. (2017): Demographisches Großkarnivoren-Monitoring in Rheinland-Pfalz - Monitoringjahr 2016. Mitteilungen aus der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz 81/17, Trippstadt, 27 Seiten (PDF; 956 KB).

TRÖGER, C., U. FRANKE & U. HOHMANN (2017): Distance Sampling: Population estimations of roe deer in a heterogeneous forest. Poster , 3. International Union of Game Biologists, Congress  Montpellier 21.8.-27.8.2017. Abstraktband ONCFS, Paris (Internetdokument)

 

2016

EBERT C., F. GRILL, U. HOHMANN & B. THIELE (2016): Untersuchung saisonaler Wanderbewegungen von Rotwild mittels Genotypisierung – eine Pilotstudie aus dem Salzburger Land. In Kohler M. (Hrsg.): Abstractband zur Forstwissenschaftliche Tagung 2016 26.-29-9-2016 in Freiburg, Berichte Freiburger Forstliche Forschung 2016, Heft 100, ISSN 1436-1566, S. 168.

EBERT, C., J. SANDRINI, U. HOHMANN, B. THIELE (2016): Nicht-invasives genetisches Monitoring von Huftieren – ein Überblick am Beispiel des Rotwilds aus drei verschiedenen Untersuchungsgebieten. In A. KÖNIG; U. HOHMANN, C. EBERT & J. MITSCHKE (Hrsg.): Wildbiologische Forschungsberichte, Schriftenreihe der Vereinigung der Wildbiologen und Jagdwissenschaftler Deutschlands, Band 2, Verlag Kessel, ISBN 978-3-945941-16-4, 171-178

EHRHART, S., LANG, J., SIMON, O., HOHMANN, U., STIER, N., NITZE, M., HEURICH, M., WOTSCHIKOWSKY, U., BURGHARDT, F., GERNER, J. & SCHRAML, U., (2016): Wildmanagement in deutschen Nationalparken. BfN-Skripten 434. Bundesamt für Naturschutz, Bonn, 180 S.

GRÄBER R., RONNENBERG K., STRAUSS E., SIEBERT U., HOHMANN U., SANDRINI J., EBERT E., HETTICH U., Franke U. (2016): Vergleichende Analyse verschiedener Methoden zur Erfassung von freilebenden Huftieren. Endbericht Deutsche Bundesstiftung Umwelt,  117 Seiten,  Download (https://www.dbu.de/projekt_30413/01_db_2409.html).

HOHMANN, U., U. HETTICH & D. HUCKSCHLAG (2016): Wild in Schutzgebieten: Effekte während einer dreijährigen Bejagungspause auf Reh- und Rotwild auf ca. 2.400 ha im Biosphärenreservat Pfälzerwald. In Kohler M. (Hrsg.): Abstractband zur Forstwissenschaftliche Tagung 2016 26.-29-9-2016 in Freiburg, Berichte Freiburger Forstliche Forschung 2016, Heft 100, ISSN 1436-1566, S. 166.

HOHMANN, U.,  (2016): What drives wild boar populations?  Vortrag 11.  International Symposium on Wild Boar & Other Suids,  5. to 8. September 2016 Luxembourg (Abstract booklet S. 43 und Vortrag).

HOHMANN, U.; C. EBERT; D. HUCKSCHLAG; U. HETTICH; J. SANDRINI: (2016): Jagd als Regulierungsinstrument? Untersuchungsbefunde am Beispiel zweier Schwarzwildpopulationen (Sus scrofa) in Sudwestdeutschland. In A. KÖNIG; U. HOHMANN, C. EBERT & J. MITSCHKE (Hrsg.): Wildbiologische Forschungsberichte, Schriftenreihe der Vereinigung der Wildbiologen und Jagdwissenschaftler Deutschlands, Band 2, Verlag Kessel, ISBN 978-3-945941-16-4, 117-131

HUCKSCHLAG, D. (2016): Luchs- und Wolfshinweise in Rheinland-Pfalz seit ihrer Ausrottung bis 2014. In A. KÖNIG; U. HOHMANN, C. EBERT & J. MITSCHKE (Hrsg.): Wildbiologische Forschungsberichte, Schriftenreihe der Vereinigung der Wildbiologen und Jagdwissenschaftler Deutschlands, Band 2, Verlag Kessel, ISBN 978-3-945941-16-4, S. 342

HUCKSCHLAG, D. (2016): Demographisches Großkarnivoren-Monitoring in Rheinland-Pfalz - Monitoringjahr 2015. Mitteilungen aus der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz 77/16, Trippstadt, 21 Seiten (PDF; 12,6 MB)

HUCKSCHLAG, D. (2016): Die Großkarnivoren in Rheinland-Pfalz - Hinweise seit Ausrottung der Großkarnivoren bis zum Monitoringjahr 2014. Mitteilungen aus der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz 75/16, Trippstadt, 68 Seiten (PDF; 30,5 MB)

 

2015

FISCHER, M. L., SULLIVAN, M. J. P., GREISER, G., GUERRERO-CASADO, J., HEDDERGOTT, M., HOHMANN, U. & KLEIN, R. (2015): Assessing and predicting the spread of non-native raccoons in Germany using hunting bag data and dispersal weighted models. Biological Invasions (doi:10.1007/s10530-015-0989-x)
 

MASSEI, G., KINDBERG, J., LICOPPE, A., GAČIĆ, D., ŠPREM, N., KAMLER, J., BAUBET, E., HOHMANN, U., MONACO, A., OZOLIŅŠ, J., CELLINA, S., PODGÓRSKI, T., FONSECA, C., MARKOV, N., POKORNY, B., ROSELL, C. AND NÁHLIK, A. (2015): Wild boar populations up, numbers of hunters down? A review of trends and implications for Europe. Pest. Manag. Sci.. doi: 10.1002/ps.3965.

REINHARDT, I., KACZENSKY, P., KNAUER, F., RAUER, G., KLUTH, G., WÖLFL, S., HUCKSCHLAG, D., WOTSCHIKOWSKI, U. (2015): Monitoring von Wolf, Luchs und Bär in Deutschland. BfN-Skripten 413: 94 S.(PDF; 1,7 MB)

 

2014

EBERT C., J. SANDRINI, U. HOHMANN, B. THIELE (2014): Wild boar management in a protected area: Implications based on non-invasive genetic population estimation. Abstracts of the 10th International Symposium on Wild Boar and other Suids, Velenje, Slovenia, September 1–5, 2014,  S. 44, ISBN 978-961-92558-6-5

HETTICH, U., HOHMANN, U. (2014): "Hirschfasten" im Rotwild-Bewirtschaftungsgebiet Hochwald: Auswirkungen eines neuen Bejagungskonzepts" (PDF, 1 MB)

HETTICH, U., HOHMANN, U. (2014): "Allgemeine Richtwerte zu Anteil, Verteilung, Pflege und zur jagdlichen Nutzung von Grünäsungsflächen für Rotwild in geschlossenen Waldgebieten (PDF, 528 KB)

HOHMANN, U. , C. EBERT, J. SANDRINI, M. RAHLFS, B. THIELE (2014):  Der gläserne Hirsch im Zukunftswald. Tagungsbeitrag auf der Forstwissenschaftlichen Tagung, Tharandt- Dresden 2014 (Abstract PDF, 866 KBVortrag PDF, 5,1 MB)

HOHMANN U. (2014): Wild boar business in Europe – a cost-benefit analysis. Abstracts of the 10th International Symposium on Wild Boar and other Suids, Velenje, Slovenia, September 1–5, 2014,  S. 20, ISBN 978-961-92558-6-5

 

2013

EBERT C., F. KNAUER, J. SANDRINI, B. SPIELBERGER, U. HOHMANN, B. THIELE (2013): Can faecal DNA and capture-recapture modelling yield good population size estimates for wild boar? Presentation during the Congress 2013 of the International Union of Game Biologists, Brussels, Belgium (PDF, 2.1 MB)

HETTICH, U.: U. HOHMANN; C. EBERT; R.-R. MARELL; M. RAHLFS; J. SANDRINI; B. SPIELBERGER; B. THIELE (2013): Spotlight vs. faeces-genotyping: Evaluation of detection-rates. Presentation during the Congress 2013 of the International Union of Game Biologists, Brussels, Belgium (PDF, 2.5 MB)

HOHMANN, U. (2013): Die Schwarzwildplage – ein virtuelles Gespenst? In A. König, J. Brün & C. Janko (Hrsg): Wildbiologische Forschungsberichte, Schriftenreihe der Vereinigung der Wildbiologen und Jagdwissenschaftler Deutschlands, Band 1 (ISBN: 978-3-941300-88-0), S. 91 – 99.

HOHMANN, U. (2013): Do we have a wild boar problem? Presentation during the Congress 2013 of the International Union of Game Biologists, Brussels, Belgium (PDF, 4.5 MB)

HOHMANN, U. (2013): Schwarzwildschäden - Wo liegt die Schmerzgrenze? Der Anblick 6/2013, S. 26-29.

HOHMANN, U. (2013): Viel Sau - viel Freud? Jäger 5/2013, S. 31-35.

HOHMANN, U. (2013): Kann, soll und will man Wildschweine zählen? Wildforschung in Baden-Württemberg Band 10: Tagungsband Schwarzwildseminar (Fachseminar im Kloster Reute am 25.10.2012) S. 7-11

HOHMANN, U. (2013): Schwarze Lust oder jagdlicher Frust. Die Pirsch 2/2013, S. 12-17 (PDF; 1,8 MB)

HOHMANN, U. (2013): Wie erobert Rotwild neue Lebensräume? AFZ-Der Wald 6/2013, S. 20-21 (PDF; 149 KB)

HOHMANN, U. (2013): Den Wildschäden auf der Spur. Landwirtschaftliches Wochenblatt (LW) Rheinland-Pfalz/Hessen 2 /2013, S.8-10.

HOHMANN, U und D. HUCKSCHLAG (2013): Kirrmais versus Feldmais. Rheinische Bauernzeitung 3, S. 20-21.

KEULING, O., BAUBET, E., DUSCHER, A., EBERT, C., FISCHER, C., MONACO, A., ... & THURFJELL, H. (2013): Mortality rates of wild boar Sus scrofa L. in central Europe. European Journal of Wildlife Research, 59(6), 805-814.

KOLODZIEJ, K., SCHULZ, H. K., THEISSINGER, K., EBERT, C., HOHMANN, U., & SCHULZ, R. (2013): Comparison of established methods for quantifying genotyping error rates in wildlife forensics. Conservation Genetics Resources, 5(1), 287-292.

SAUER, B. (2013): Erarbeitung eines methodischen Konzepts zur Erfassung des günstigen Erhaltungszustands jagdbarer Tierarten in Rheinland-Pfalz am Beispiel Rebhuhn (Perdix perdix), Hrsg. Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft, Trippstadt, 32 SS Als Download-Link kann verwiesen werden auf edoweb-rlp.de/resource/edoweb:7002185/data.

 

2012

EBERT, C., KNAUER, F., SPIELBERGER, B., THIELE, B., HOHMANN, U. (2012): Estimating wild boar (Sus scrofa L.) population size faecal DNA and capture-recapture modelling. Wildlife Biology 18: 142-152.

EBERT, C., SANDRINI, J., SPIELBERGER, B., HOHMANN, U. (2012): Non-invasive genetic approaches for estimation of ungulate population size: a study on roe deer (Capreolus capreolus) based on faeces. Animal Biodiversity and Conservation, 35.2: 267-275 (PDF; 350 KB).

FRANKE, U., GOLL, B., HOHMANN, U., HEURICH, M. (2012): Aerial ungulate surveys with a combination of infrared and high–resolution natural colour images. Animal Biodiversity and Conservation, 35.2: 285-293 (PDF; 350 KB).

HOHMANN, U. & HUCKSCHLAG, D. (2012): Management von Schalenwildbeständen in Großschutzgebieten am Beispiel des deutschen Teils des Biosphärenreservats „Pfälzerwald-Nordvogesen“. In: G. Niclas & V. Scherfose, Modellprojekte zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung der biologischen Vielfalt in den deutschen Biosphärenreservaten. Naturschutz und Vielfalt Heft 126. Bundesamt für Naturschutz: 175-188.

KOLODZIEJ, K; H. K. SCHULZ; K. THEISSINGER; C. EBERT; U. HOHMANN; R. SCHULZ (2012): Comparison of established methods for quantifying genotyping error rates in wildlife forensics. Conservation Genetic Resources. DOI 10.1007/s12686-012-9729-z

 

2011

EBERT, C. (2011): Non-invasive genetic approaches to estimate ungulate population sizes in the Palatinate Forest, south-west Germany. Doktorarbeit an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau, 132 S. (PDF; 1,3 MB)

EBERT, C., R.-R. MARELL., M. RAHLFS., B. SPIELBERGER., U. HOHMANN, B. THIELE. (2011): Estimating red deer (Cervus elaphus) population size by genotyping faeces: a non-invasive approach. XXXth International Union of Game Biologist Congress, 5.-9.Sept. 2011, Barcelona, Spanien (PDF; 932 KB)

FRANKE, U., B. GOLL, U. HOHMANN & M. HEURICH (2011): Aerial wildlife monitoring with a combination of infrared and high resolution RGB images. XXXth International Union of Game Biologist Congress, 5.-9.Sept. 2011, Barcelona, Spanien (PDF; 819 KB)

HIERY M. & U. HOHMANN (2011): Pilotstudy on immigration of the raccoon (Procyon lotor L., 1758) in Rhineland-Palatinate. 85. Annual Conference of the German Society for Mammalian Biology, 13.-17. September 2011, Luxembourg (PDF; 258 KB)

HOHMANN, U.; C. EBERT; D. HUCKSCHLAG; R.R. MARELL; M. RAHLFS; B. SPIELBERGER; B. THIELE (2011): Management of wild boar and red deer population by using non-invasive population estimates in Germany for calibrating harvest rates. 85. Annual Conference of the German Society for Mammalian Biology, 13.-17. September 2011, Luxembourg (PDF; 273 KB)

HOHMANN, U.; C. EBERT; D. HUCKSCHLAG; R.R. MARELL; M. RAHLFS; B. SPIELBERGER; B. THIELE (2011): Calibrating harvest rates. Ungulate management of harvested wild boar and red deer population by using non-invasive population estimates in Germany. XXXth International Union of Game Biologist Congress, 5.-9.Sept. 2011, Barcelona, Spanien (PDF; 898 KB)

HOHMANN, U.; M. RAHLFS & C. EBERT (2011): Die Rotwildzählung. Öko Jagd August 11, 55-56 (PDF; 200 KB)

HOHMANN, U.,  M. RAHLFS & C. EBERT (2011): Die Rotwildzählung. ForstInfo 1/11, 21-22
(PDF; 700  KB)

HOHMANN, U. & HUCKSCHLAG, D. (2011): Wildtiermanagement in Kernzonen bzw. Wildnisgebieten. Eine Konzept- und Praxisvorstellung aus dem deutschen Teil des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen. Abschlussdokumentation der Tagung
Wildbestandsregulierung in deutschen Nationalparks, Bad Wildungen, 29 .und 30. März 2011. Hrsg.: EUROPARC Deutschland e. V. Berlin, S. 30-33. (PDF 1 MB)

HUCKSCHLAG, D. (2011): Luchsmonitoring im Süden von Rheinland-Pfalz – Analyse der Hinweise des Luchsjahres 2010. Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft, Rheinland-Pfalz, Trippstadt, Zentralstelle der Forstverwaltung, Neustadt (Hrsg.), 9 S.
(PDF; 444 KB)

PETERS, S., M. BEVANDA, U. HOHMANN (2011): Rotwildverteilung im Winter - Erfassungsprobleme und Lösungsvorschlag bei geringer Dichte. In Kinser, A.; Münchhausen, H. Frhr. v. & Reddemann, J. (Hrsg): Der Hirsch und der Wald – Von einem abgeschobenen Flüchtling und seinem ungeliebten Exil; Tagungsband zum 5. Rotwildsymposium der Deutschen Wildtier Stiftung vom 1. bis 3. Dezember 2010 im Deutschen Jagd- und Fischereimuseum München. Deutsche Wildtier Stiftung & Bayerischer Jagdverband e.V., ISBN 978-3-936802-11-5 (Poster)

SANDRINI J., C. EBERT, U. HOHMANN (2011): Estimating roe deer density using DNA from faecal Pellets, and mark-recapture-analysis. 85. Annual Conference of the German Society for Mammalian Biology, 13.-17. September 2011, Luxembourg (PDF; 266 KB)

SCHINDELDECKER S., U. HOHMANN (2011): About the ecology of European hares (Lepus europaeus) in forests – a pilotstudy in the Palatinate Forest, southwest Germany. 85. Annual Conference of the German Society for Mammalian Biology, 13.-17. September 2011, Luxembourg (PDF; 282 KB)

 

2010

EBERT, C., KNAUER, F., STORCH, I., HOHMANN, U. (2010): Individual heterogeneity as a pitfall in population estimates based on non-invasive genetic sampling: a review and recommendations. Wildlife Biology 16, 225-240.

EBERT, C., HUCKSCHLAG, D., SCHULZ, H.K., HOHMANN, U. (2010): Can hair traps sample wild boar (Sus scrofa) randomly for the purpose of non-invasive population estimation? European Journal of Wildlife Research 56, 583-590.

FRANKE U., F. WILMES, B. GOLL, U. HOHMANN & N. HAHN:(2010): Monitoring of large mammals with a combination of aerial infrared and high resolution RGB images in forested areas – a status report. Book of Abstracts 40th Anniversary Conference Gesellschaft für Ökologie, Giessen, Germany 2010, S. 406 (PDF; 916 K)

HOHMANN, U., HUCKSCHLAG, D. (2010): Wild im Feld: Kirrmais versus Feldmais.  In: Öko Jagd, Ausgabe 4 - November 2010, S. 39-41 (PDF; 3 MB)

HOHMANN, U. & HUCKSCHLAG, D. (2010): Schwarzwild: Kirrmais versus Feldmais.  Internetdokument der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz, 4 S.

HOHMANN, U. & HUCKSCHLAG, D. (2010): Schwarzwild: Kirrmais versus Feldmais. Forstinfo 2/10, 23. Jg., 2. Ausgabe, Landesforsten Rheinland-Pfalz. S. 9-10.

HOHMANN, U., HUCKSCHLAG, D. (2010): Zum Monitoring von Schalenwildbeständen in Großschutzgebieten am Beispiel des deutschen Teils des Biosphärenreservats "Pfälzerwald-Nordvogesen". Artenschutzreport, Sonderheft Jagd und Artenschutz 26/2010, S. 41-44 (PDF; 3 MB)

HOHMANNU. (2010): On the issue of reproductive suppression in wild boar females and its management implication. Oral presentation. Book of Abstrakt, 8th International Symposium on Wild boar and Other Suids. S. 26 (Abtrakt, PDF 100 KB; Präsentation, 3,4 MB),

HUCKSCHLAG, D. (2010): 11 Jahre Luchsmonitoring im Süden von Rheinland-Pfalz – Analyse der Hinweise von 1999 bis 2009. Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft, Rheinland-Pfalz, Trippstadt, Zentralstelle der Forstverwaltung, Neustadt (Hrsg.), 24 S. (PDF; 771 KB)

HUCKSCHLAG, D. (2010): Replik auf „Bedenkliches zum Luchs im Pfälzerwald, Der Luchs – Ökosystemstörer und Wildkatzenkiller“ von G. Preuß in „Pfälzerwald“ 4/2009 (Mitgliederzeitschrift des PWV). Internetdokument der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz, 11 S.

HUCKSCHLAG, D. (2010): Vorkommen und Verbreitung des Luchses – Monitoring-Tool im Internet. Forstinfo 4/10, 23. Jg., 4. Ausgabe, Landesforsten Rheinland-Pfalz. S. 28. (PDF; 4 MB)

HUCKSCHLAG, D. (2010): 11 Jahre Luchsmonitoring im Süden von Rheinland-Pfalz – Analyse der Hinweise von 1999 bis 2009. Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft, Rheinland-Pfalz, Trippstadt, Zentralstelle der Forstverwaltung, Neustadt (Hrsg.), 24 S. (PDF 771 k B)

PETERS, S., BEVANDA, M., HOHMANN, U.  (2010): Rotwildverteilung im Winter - Erfassungsprobleme und Lösungsvorschlag bei geringer Dichte im Pfälzerwald. Poster auf dem 5. Rotwildsymposium der Deutschen Wildtier Stiftung, München 2. - 3.12.2010 (PDF; kleine Version 400 KB; große Version 4 MB)

PETERS, S. (2010): Results and evaluation of different methods of faecal pellet group counts to estimate red deer winter distribution in the Palatinate Forest. Bachelorarbeit Universität Freiburg, 41 Seiten (PDF; 1,3 MB)

SCHINDELDECKER, S. (2010): Habitatanalyse von Wildschweinen (Sus scrofa L.) anhand von GPS-Daten im Pfälzer-Wald. Diplomarbeit Uni Trier, 94 S. (PDF; 7 MB)

 

2009

EBERT, C., KOLODZIEJ, K., SCHIKORA, T., SCHULZ, H.K., HOHMANN, U. (2009): Is non-invasive genetic population estimation via faeces sampling feasible for abundant mammals with low defecation rates? A pilot study on free-ranging wild boar (Sus scrofa) in South-West Germany.- Acta Silvatica et Lignaria Hungarica 5, 167-177 (PDF; 227 KB)

EBERT, C., HUCKSCHLAG, D., SCHULZ, H.K., HOHMANN, U. (2009): Can hair traps sample wild boar (Sus scrofa) randomly for the purpose of non-invasivepopulation estimation? European Journal of Wildlife Research, DOI: 10.1007/s10344-009-0351-7 

EBERT, C., HUCKSCHLAG, D., KOLODZIEJ, K., LEICHT, K., SCHULZ, H. K., WUNN, U. AND HOHMANN, U. (2009): Non-invasive scat sampling for use in wild boar population size estimation evaluating a field method. Proceedings of the 7th International Symposium on Wild Boar (Sus scrofa) and on Sub-order Suiformes in Sopron (Hungary), 28-30 August, 2008. Editors: András Náhlik and Tamás Tari, Sopron, 2009., 35-36.

EBERT, C., HUCKSCHLAG, D., KOLODZIEJ, K., SCHULZ, H. K., HOHMANN, U. (2009): Non-invasive scat sampling as a population estimation tool – field methods and sample size considerations for wild boar (Sus scrofa). In: Miko, L., Boitani, L. (2009), Book of abstracts, 2nd European Congress of Conservation Biology, Prague 2009, 65.

HOHMANN, U. (2009): Herausforderung Schwarzwild - Die Jagd am Scheideweg? ÖkoJagd 1, Februar 2009, 4-5 (PDF 1,13 MB)

HOHMANN, U. (2009): Zuwachsbremse Leitbache? Die Pirsch 15/2009, 11-14 

HOHMANN, U. (2009): Einfluss der Winterfütterung auf die Populationsdynamik des Rotwildes. AFZ-Der Wald 23/2009: 1244-1245 (PDF  270 KB)

HOHMANN, U., CELLINA, A., KÖNIG, A., KÜHL, J., SCHLEY, L. (2009): Impact of artificial feeding on free ranging wild boar (Sus scrofa) in Europe – a stomach content analysis. 83rd Annual Meeting of the German Society of Mammalogy, Dresden, 13 - 17 September 2009,  Abstracts Mammalia Biology 7(2009): 13 (PDF 1 MB)

HUCKSCHLAG, D. (2009): A digital infrared video camera system for recording and remote capturing. Proceedings of the 7th International Symposium on Wild Boar (Sus scrofa) and on Sub-order Suiformes in Sopron (Hungary), 28-30 August, 2008. Hrsg: A. Editors: András Náhlik and Tamás Tari, Sopron, 2009, 48-49. 

PRÖBSTING, A (2009): Verstädterung von Wildschweinen am Beispiel der Stadt Pirmasens. Diplomarbeit Uni Würzburg, 153 S. (PDF; 9 MB)


2008

BEVANDA, M. (2008): Räumlich-statistische Analysen der Habitatpräferenzen und Verbreitungsmuster von Paarhufern (Artiodactyla) im Pfälzerwald. Diplomarbeit am Lehrstuhl für Tierökologie und Tropenbiologie der Universität Würzburg(Hrsg.); 140 S. 

HOHMANN, U. & C. MEHLHORN (2008): Störwirkung von Forst- und Jagdbetrieb auf Schwarzwild - Was hat es damit auf sich? ForstInfo 1/08, S. 32-33 (PDF, 130 KB)

HUCKSCHLAG, D.  (2008): Development of a digital infrared video camera system for recording and remote capturing. The original publication is available at www.springerlink.com (DOI: 10.1007/s10344-008-304 0191-x) , 14 S. (PDF 134 KB)

HUCKSCHLAG, D. (2008): Ein digitales Infrarot-Videokamera-System zur Aufzeichnung und zum Fang mit Fernauslösung. In: Forschungsstelle für Jagdkunde und Wildschadenverhütung - Landesbetrieb Wald und Holz NRW (2008): Übersetzung der Abstracts des European Journal of Wildlife Research EJWR des Jahrgangs 54/2008, S. 89-90

KOLODZIEJ, K., SCHULZ, H. K., EBERT, C., HOHMANN, U., HUCKSCHLAG, D. AND SCHULZ, R. (2008): DNA-based analysis of scats for use in wild boar (Sus scrofa) population size estimation – evaluating a lab method. Abstracts of the 7th International Symposium on Wild Boar (Sus scrofa) and on Sub-order Suiformes Suiformes, Editors: András Náhlik and Tamás Tari, Sopron, 2008., 33.

KOLODZIEJ, K., SCHULZ, H. K., EBERT, C., HOHMANN, U., HUCKSCHLAG, D. AND SCHULZ, R. (2008): Individual identification from wild boar (Sus scrofa) faeces to estimate population size. Posterpräsentation im Rahmen der Tagung der Gesellschaft für Ökologie in Leipzig, 15.-19. September 2008.

WAGNER, S. (2008): Analyse von Schäden durch Wildschweine (Sus scrofa L.) im urbanen Lebensraum am Beispiel der Stadt Pirmasens. Diplomarbeit Fachhochschule Rottenburg, 69 S. (PDF 1.699 KB)

WUNN, U., EBERT, C., HUCKSCHLAG, D., KOLODZIEJ, K., SCHIKORA, T., SCHULZ, H., HOHMANN, U. (2008): Die Zählung von Wildschweinen mit einer Fang-Wiederfang-Methode. Beiträge "Die Grüne Reihe", Deutscher Verband Forstlicher Forschungsanstalten (DVFFA), 19. Tagung, 34-40 (PDF 907 KB)

 

2007 

BEHRET I. (2007): „Analyse von Rotwild Streckenmeldungen im Kreis Südwestpfalz der Jahre 1999-2005“. Diplomarbeit FH Rottenburg, (PDF; 5,2 MB)

CAVADINI, M. (2007): Evaluation de la télémétrie GPS sur des sangliers en ce qui concerne la precision des suivis et la dependence à l’habitat. Diplomant Ecole d’Ingénieur de Lullier HES, Schweiz

EBERT, C., BERGER, K., HUCKSCHLAG, D., NIKOLOV, I., SCHIKORA, T., SCHULZ, H., HOHMANN, U. (2007): Kann man Wildschweine zählen? Eine Untersuchung über die nicht- invasive Gewinnung von Gewebeproben zur Verwendung bei der Bestandesschätzung von Wildschweinen.- in: Degenhardt, A; Wunn, U. (Hrsg.), Tagungsband der Sektion forstliche Biometrie und Informatik im DVFFA "Die grüne Reihe" Band 18, 2007, S. 63-72 (PDF; 500 KB)

EBERT, C., HUCKSCHLAG, D., KOLODZIEJ, K., SCHIKORA, T., SCHULZ, H. K.,
HOHMANN, U. (2007)
: Searching for a new method to count wild boar:
Problems associated with non-invasive tissue sampling in the field and laboratory.- Abstract des 28. Kongress der International Union of Game Biologists; Hrsg. Kjell Sjöberg & Tuulikki Rooke, Department of Wildlife, Fish and Environmental Studies, Swedish University of Agricultural Sciences (SLU), SE-901 83 Umea, Schweden; Seite 253 (PDF; 1,2 MB)

EBERT, C., HUCKSCHLAG, D., KOLODZIEJ, K., SCHIKORA, T., SCHULZ, H.K., HOHMANN, U. (2007): Is non-invasive hair sampling a feasible option to estimate wild boar (Sus scrofa) population densities? Poster, präsentiert auf dem Kongress der International Union of Game Biologists (13. - 18.8.2007) in Uppsala, Schweden (PDF, 299 KB).

HUCKSCHLAG, D. (2007): Monitoring und Status des Luchses im Pfälzerwald – Analyse der Hinweise 1999 bis 2006 und Konzeption eines Lockstationen-Einsatzes. Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft, Rheinland-Pfalz, Trippstadt, Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, Zentralstelle der Forstverwaltung, Neustadt (Hrsg.), 37 S. (PDF 1,8 MB)

HUCKSCHLAG, D. (2007):  Acht Jahre Luchs-Monitoring im Pfälzerwald - Wie viele Luchse haben wir denn? Forstinfo 2/07, 20. Jg., 2. Ausgabe, Landesforsten Rheinland-Pfalz. S. 13-14.

HUCKSCHLAG, D., HOHMANN, U. (2007): Entwicklung eines Programms zur menügesteuerten Cost-Distance-Berechnung in der GIS-Software Arc View 3.3 und Berechnung eines Wildtierkorridornetzes für Rheinland-Pfalz. Beiträge zur Jagd- und Wildforschung, Bd. 32 (2007), 127-134. (PDF; 1,7 MB)

MEHLHORN, C. (2007): Untersuchungen zum Einfluss von Forstarbeiten und Jagdbetrieb auf die sommerliche Raumnutzung von adultem Schwarzwild am Beispiel des Pfälzerwaldes.Diplomarbeit an der Fakultät für Forst und Umweltwissenschaften 
Arbeitsbereich Wildtierökologie und Wildtiermanagement. 92 S.

MESTEMACHER, U., LAMPE, T., HUCKSCHLAG, D., ANDERS, O., RÜHE, F. (2007): Die Eignung verschiedener Duftstoffe zum Einsatz an Haarfallen - ein Gehegeversuch mit Eurasischen Luchsen (Lynx lynx L., 1758). Beiträge zur Jagd- und Wildforschung, Bd. 32 (2007), 423-435.

SCHIKORA, T. (2007): Felduntersuchung zur nicht-invasiven Kotprobengewinnung von Wildschweinen (Sus scrofa) im Pfälzerwald, zwecks Verwendung bei der Bestandesdichteschätzung auf Grundlage der Genotypisierung.- Diplomarbeit im Fachbereich Biowissenschaften, Johann Wolfgang Goethe- Universität Frankfurt am Main (PDF; 4,5 MB)

SCHIKORA, T., EBERT, C., HUCKSCHLAG, D., NIKOLOV, I., SCHULZ, H.K., HOHMANN, U. (2007): Feasibility of scat sampling field protocols for population
estimates of wild boar (Sus scrofa) based on a sampling-genotyping-resampling model.- Abstract des 28. Kongress der International Union of Game Biologists; Hrsg. Kjell Sjöberg & Tuulikki Rooke, Department of Wildlife, Fish and Environmental Studies, Swedish University of Agricultural Sciences (SLU), SE-901 83 Umea, Schweden; Seite 157 (PDF; 1,3 MB)

 

2006

ANDERS, O., LAMPE, T., MESTEMACHER, U., RÜHE, F., HUCKSCHLAG, D.: „Behavioural Response of Eurasian Lynx (Lynx lynx) on diverse scents applied to hair catchers“ als Poster im Rahmen des internationalen Symposiums „Fragmentation of habitats and lynx populations in Europe“ am 28.01.2006 in Fischbach. (PDF; 69 KB)

BERGER, K. (2006): Winterhabitatnutzung dreier subadulter, männlicher Wildschweine (Sus scrofa L.) im Pfälzerwald.- Diplomarbeit an der Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften der Albert-Ludwigs- Universität Freiburg 

EBERT, C., HUCKSCHLAG, D., NIKOLOV, I., SCHIKORA, T., SCHULZ, H.K., HOHMANN, U. (2006): Comparing different methods of non-invasive sampling of wild boar (Sus scrofa) to estimate population size in Southern Germany.- Abstract des 6. International Symposium on wild boar (Sus scrofa) and on sub-order Suiformes; Abstracts. Hrsg. E. Hadjisterkotis, Ministry of the Interior, Republic of Cyprus,Holy Monastery of Kykkos, Cyprus. Seite 13 

FICKEL J. & U. HOHMANN (2006): A methodological approach for non-invasive sampling for population size estimates in wild boars (Sus scrofa). European Journal of Wildlife Research 52- 28-33.

HOHMANN U. & D. HUCKSCHLAG (2006): „Strahlende Wildschweine„ – Radioaktivität im Waldökosystem. Öko Jagd – Feb. 06, 18 – 20.

HUCKSCHLAG, D. (2006): Luchs-Monitoring im Pfälzerwald - Jahresbericht 2005. Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft, Rheinland-Pfalz, Trippstadt, Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, Zentralstelle der Forstverwaltung, Neustadt (Hrsg.), 58 S. (PDF;  5,2 MB)

HUCKSCHLAG, D. (2006): „The Eurasian Lynx in the Palatinate Forest – monitoring system, distribution and status“ in: Herrmann, M., Klar, N. & Müller-Stieß, H.: Tagungsband des internationalen Symposiums „Fragmentation of habitats and lynx populations in Europe“ am 27.-29.01.2006 in Fischbach. 

HUCKSCHLAG, D. (2006): Der Luchs (Lynx lynx) im Pfälzerwald. Öko Jagd Ausgabe 3 – August 2006, 17 – 18.

MESTEMACHER, U., HUCKSCHLAG, D., RÜHE, F.: „Snow-Tracking and Scent-Stations for Intensification of Lynx Monitoring in the Palatinate“ als Poster im Rahmen des internationalen Symposiums „Fragmentation of habitats and lynx populations in Europe“ am 28.01.2006 in Fischbach. (PDF; 62 KB)

REIS M.  (2006): Schalenwildbewirtschaftung im Forstamt Hinterweidenthal (Pfälzerwald) in den Jagdjahren 1999/2000 bis 2005/06. Diplomarbeit Fachhochschule an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg. 145 S. (PDF; 2,8 MB)

 

2005

HOHMANN U, HUCKSCHLAG D, ZISS H, HENTZSCHEL R (2005): Investigations of the medium scaled spatial distribution of radiocaesium contamination of wild boar (Sus scrofa) in Rhineland-Palatinate, Germany. In: Pohlmeyer K (Editor), Extended Abstracts of the XXVIIth Congress of the International Union of Game Biologists, Hannover 2005. DSV-Verlag Hamburg, 108-110 ( PDF; 48 KB)

HOHMANN U. (2005): „Rauschgebremst – Die Leitbache – viel beschrieben, aber kaum erforscht“, Die Pirsch 16, 2005, 5 – 9, (PDF; 1,9 MB)

HOHMANN U. (2005): Schwarzwild: Die Sache mit der Leitbache. Weidwerk 11/2005, 14-18.

HOHMANN. U & D. HUCKSCHLAG (2005): Investigations on the radiocaesium contamination of wild boar (Sus scrofa) meat in Rhineland-Palatinate: a stomach content analysis. European Journal of Wildlife Research 51, 263-270.

HUCKSCHLAG, D. (2005): Der Luchs im Pfälzerwald – Die Begegnung von Wild und Mensch. Statusberichte aus Deutschland: Pfälzerwald. S. 10-18. In: Stadtrand – Waldland. Gespräche und Exkursionen zu Freiräumen und Waldlandschaften in und um Kaiserslautern. Vortrags- und Exkursionsreihe anlässlich des 700-jährigen Stadtwaldjubiläums 2003. Selbstverlag Kaiserslautern.

HUCKSCHLAG, D. (2005): Luchs-Monitoring im Pfälzerwald - Jahresbericht 2004. Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft, Rheinland-Pfalz, Trippstadt, Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, Zentralstelle der Forstverwaltung, Neustadt (Hrsg.), 56 S. (PDF; 5,8 MB)

 

2004

HOHMANN, U., J. FICKEL (2004): ). The use of non-invasive sampling in population estimates of wild boars (Sus scrofa) in Rhineland-Palatinate. In C. Voigt & H. Hofer (Ed.): Contributions to the 5th International Symposium on Physiology, Behaviour and Conservation of Wildlife. 26.-29. September, Berlin, Germany, Advances in Ethology 38, Blackwell, Berlin: 133 (PDF; 200 KB)

HOHMANN, U.; HUCKSCHLAG, D. (2004): „Strahlende“ Wildschweine – Radioaktivität im Waldökosystem. Allgemeine Forstzeitschrift - Der Wald 59 (2004)18, 991-992.

HOHMANN, U.; HUCKSCHLAG, D. (2004): „Strahlende“ Wildschweine im Pfälzerwald. Wie kommt die Radioaktivität in den Körper? Forstinfo 1/04, 17. Jg., 1. Ausgabe, Landesforsten Rheinland-Pfalz. S. 14-15.

HOHMANN, U., HUCKSCHLAG, D. (2004): Forschungsbericht – Grenzwertüberschreitende Radiocäsiumkontamination von Wildschweinfleisch in Rheinland-Pfalz – Eine Mageninhaltsanalyse erlegter Wildschweine aus dem westlichen Pfälzerwald.
Internetdokument der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz, 64 S. (PDF; 1,3 MB)

HOHMANN, U., HUCKSCHLAG, D. (2004): „Strahlende Wildschweine in Rheinland-Pfalz“. 1. Preis im Posterwettbewerb anlässlich der Forstwissenschaftlichen Tagung 2004 in Freising-Weihenstephan. (Dokument herunterladen)

HUCKSCHLAG, D. (2004): Status des Luchses im Biosphärenreservat Pfälzerwald. In OTT J. (Hrsg.) Biodiversität im Biosphärenreservat Pfälzerwald – Status und Perspektiven. 165-176. Mainz.

HUCKSCHLAG, D. (2004): Der Luchs im Pfälzerwald – Der Luchs: reißende Bestie oder Schmusekätzchen? Luftkurort Trippstadt im Kranz der Wälder, Oktober 2004.

HUCKSCHLAG, D. (2004): Statusberichte aus Deutschland: Pfälzerwald. In: Naturschutz in Niederbayern. Luchsmanagement in Mitteleuropa. Regierung von Niederbayern, Heft 4 (2004).

HUCKSCHLAG, D. (2004): Luchs-Monitoring im Pfälzerwald - Jahresbericht 2003. Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft, Rheinland-Pfalz, Trippstadt, Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, Zentralstelle der Forstverwaltung, Neustadt (Hrsg.), 54 S. (PDF; 4,5 MB)

MICHLER F.U.; HOHMANN U. & STUBBE M. (2004): Aktionsräume, Tagesschlafplätze und Sozialsystem des Waschbären (Procyon lotor Linné 1758) im urbanen Lebensraum der Großstadt Kassel (Nordhessen). Beiträge zur Jagd- und Wildforschung, Bd. 29 (2004) 257-273

RÜHE, F; U. HOHMANN (2004): Seasonal locomotion and home-range characteristics of European hare (Lepus europaeus) in an arable region in Central Germany. European Journal of Wildlife Research 50: 101-111.

 

2003

HOHMANN, U. (2003): Gutachterliche Stellungnahme zur Barrierewirkung von Straßen für Rotwild (Cervus elaphus) dargestellt am Beispiel Pfälzerwald/Nordvogesen - Literaturübersicht, Situationsanalyse, Empfehlungen.
Internetdokument der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz, 45 S. (PDF; 1,5 MB)

HUCKSCHLAG, D. (2003): Der Luchs im Pfälzerwald – Ein Situationsbericht aus Rheinland-Pfalz. Exkursionsführer für die Ausbildung der Referendare am 14.02.2003 in Trippstadt.

 

2002

HUCKSCHLAG, D. (2002): Einzelgänger mit Pinselohren. Den Luchs und seine Lebensweise stellt Ditmar Huckschlag von der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz, Abteilung Wald- und Wildökologie, vor. In: Landwirtschaftliches Wochenblatt Westfalen-Lippe 51:46.