Wölfe vermeiden den Kontakt mit dem Menschen und ziehen sich meist, ohne, dass es der Mensch überhaupt bemerkt, zurück. Die Aufrechterhaltung der natürlichen Scheu des Wolfes vor dem Mensch ist ein Schlüssel zur Vermeidung von Konflikten. Angst aber eben auch Verniedlichung im Umgang mit diesem Großraubtier sind fehl am Platz.

Der Umgang mit auffälligen Wölfen orientiert sich an den einschlägigen bundesweiten Empfehlungen des BfN.

Jede Situation muss jedoch einzeln von Fachleuten beurteilt werden, bevor die zuständige Naturschutzbehörde eine Entscheidung herbeiführt. Dabei gilt der Grundsatz: Die Sicherheit von Menschen steht an erster Stelle!

Über die allgemeine Hotline 06306 911-199 oder per Mail kluwo(at)wald-rlp.de können Beobachtungen von verhaltensauffälligen Wölfen, Hybriden, kranken, hilflosen oder verletzten Wölfen gemeldet werden.